Wie viel regenerativen Strom braucht Deutschland? Und: Was versteht man eigentlich unter Primär-, was unter Endenergie?

Die Frage, wie nahe Windräder an Siedlungen stehen sollten, hat im letzten Jahr die öffentliche Diskussion um das Thema regenerativen Strom geprägt. Das andere Stichwort war der 52 Gigawatt (GW) Deckel, mit dem die Deckelung des geförderten Ausbaus der Photovoltaik beschrieben wurde. Aber wie ist eigentlich der aktuelle Stand beim Thema regenerativer Strom? Und wie viel brauchen wir davon? Und bis wann? Damit wollen wir uns heute beschäftigen…..

„Wie viel regenerativen Strom braucht Deutschland? Und: Was versteht man eigentlich unter Primär-, was unter Endenergie?“ weiterlesen

Dürre in Deutschland – oder doch alles nicht so schlimm?

Dieser Tage erreichen uns immer wieder die Meldungen über Wassermangel, trockene Böden und Ernteeinbußen. In manchen Regionen wurde die Nutzung von Trinkwasser eingeschränkt und in Lauenau in Niedersachsen mussten die Bewohner gar von der Feuerwehr mit Frischwasser versorgt und Trinkwasser im Supermarkt gekauft werden. Gleichzeitig haben manche den Eindruck, dass es doch zuletzt viel geregnet habe – zumindest in manchen Gegenden von Deutschland – und dass alles doch nicht so schlimm sein könne. Und gerade heute, am Tag der Veröffentlichung dieses Beitrags regnet es in Deutschlands Süden ausgiebig. Wir haben uns das mal etwas genauer angeschaut und wollen heute über den Begriff der Dürre berichten…..

„Dürre in Deutschland – oder doch alles nicht so schlimm?“ weiterlesen

Klimawandel – Implikationen für das Gesundheitswesen

Im letzten Beitrag haben wir beschrieben, ob und wie der Klimawandel unsere Gesundheit gefährden kann – auch hier bei uns in Deutschland. In einer wissenschaftlichen Publikation in der „Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen“ haben wir dieses Thema dieser Tage mit Fachkollegen aus Heidelberg weiter ausgeführt. Dabei gehen wir auch auf die psychologischen Folgen des Klimawandels ein und beleuchten die Rolle des Gesundheitssystems als Emittent von Treibhausgasen. Gleichzeitig diskutieren wir, wie das Gesundheitssystems einen möglichen Beitrag zur Lösung des Klimaproblems leisten kann. Den Beitrag findet Ihr hier.

Grau – grün – blau – türkis: Welche Farbe hat der Wasserstoff?

Um eine Energieversorgung ohne fossile Brennstoffe aufzubauen, wird auch Wasserstoff eine herausragende Rolle spielen. Immer wieder flammt die Diskussion auf, ob nicht Fahrzeuge mit Brennstoffzelle besser seien als E-Autos. Und in der Stahl- und Zementindustrie wird Wasserstoff zur Erzeugung hoher Temperaturen einen wichtigen, wenn nicht den wichtigsten Beitrag für die Vermeidung fossiler Brennträger darstellen. Erst dieser Tage hat daher auch die Bundesregierung ihre nationale Wasserstoffstrategie verkündet. In der Diskussion fallen dabei immer wieder Begriffe wie blauer oder grüner Wasserstoff. Was hat es damit eigentlich auf sich…?

„Grau – grün – blau – türkis: Welche Farbe hat der Wasserstoff?“ weiterlesen

Was ist eigentlich eine Klimaprojektion?

Immer wieder hören wir, wie sich die globale Durchschnittstemperatur bis zum Ende des Jahrhunderts möglicherweise entwickeln wird, also welche Temperatur sich bis Ende des Jahrhunderts vermutlich eingestellt haben wird. Wir sprechen dann von einer Klimaprojektion. Dabei wird auch berücksichtigt, welche Maßnahmen die Menschheit ergreifen könnte, um das zu Klima zu stabilisieren. Wie entstehen solche Klimaprojektionen? Und warum unterscheiden sie sich? 

„Was ist eigentlich eine Klimaprojektion?“ weiterlesen