Wenn wir die Apfelblüten dereinst selbst bestäuben müssen …

…und die Vögel verschwunden sind, werden wir feststellen, warum Insekten auch für uns Menschen so wichtig sind. Aktuell beobachten wir einen Rückgang der Insekten auf breiter Front. Tatsächlich gibt es schon heute Regionen auf dieser Erde, beispielsweise in China, in denen Obstbäume durch Menschenhand bestäubt werden müssen, weil die Insekten dazu nicht mehr da sind. Grund genug, dass wir uns nochmal mit der Thematik rund um das Insektensterben beschäftigen…..

„Wenn wir die Apfelblüten dereinst selbst bestäuben müssen …“ weiterlesen

Der Regenwald brennt – und was hat das mit uns zu tun?

Dieser Tage überschlagen sich die Meldungen in den Zeitungen und Onlinemedien. Große Flächen des Amazonas-Regenwaldes brennen. Dabei handelt es sich um Feuer, die mit großer Wahrscheinlichkeit durch Brandrodungen für neue Weide- und Ackerflächen entstanden sind. Der Amazonas-Regenwald wird auch als grüne Lunge der Welt bezeichnet und zeichnet sich darüber hinaus durch seine besonders hohe Artenvielfalt aus. Aufgrund dessen ist der Erhalt dieser Wälder für die ganze Welt von großer Wichtigkeit und der Aufschrei ob dieser Brände groß. Aber wer ist eigentlich für die Zerstörung des Regenwalds verantwortlich (wenn wir mal von den eigentlichen Brandstiftern absehen) und was kann man auf individueller Ebene dagegen tun? Damit wollen wir uns heute beschäftigen …

„Der Regenwald brennt – und was hat das mit uns zu tun?“ weiterlesen

Einfluss von Ernährung und Mobilität auf den ökologischen Fußabdruck

Bisher haben wir in unseren Beiträgen auf diesem Blog vom C02 Fußabdruck gesprochen, der beschreibt, wie viel CO2 und andere Treibhausgase wir durch unseren Lebensstil freisetzen. Heute wollen wir im Vergleich dazu den ökologischen Fußabdruck betrachten. Was ist da der Unterschied und was können wir aus dieser alternativen Betrachtung in Bezug auf unsere Ernährungsform und Mobilität lernen…?

„Einfluss von Ernährung und Mobilität auf den ökologischen Fußabdruck“ weiterlesen

Tierisch versus vegetarisch versus vegan – schmeckt´s noch…?!

Heute widmen wir uns wieder der Reduktion unseres persönlichen CO2 Fußabdrucks. Über den Wechsel zum grünen Strom haben wir bereits 0,375 t CO2 pro Jahr und Person gespart, mit der Nutzung des Pedelecs kommen wir auf 0,19 t CO2 pro Jahr und Person, insgesamt haben wir also bereits mehr als 0,5 t CO2 pro Jahr und Person eingespart. Ein weiterer Bereich, in dem wir noch recht zügig eine Optimierung sehen, stellt unsere Ernährungdar….

„Tierisch versus vegetarisch versus vegan – schmeckt´s noch…?!“ weiterlesen